Ard Vertrag

Posted by admin - July 12th, 2020

16.4. Der Käufer hat und wird beschaffen, dass alle seine leitenden Angestellten, Angestellten, Agenten, Subunternehmer und jede andere in seinem Namen handelnde Person jederzeit alle anwendbaren Gesetze, Statuten, Vorschriften, Codes und Sanktionen einhalten, insbesondere, aber nicht beschränkt auf diejenigen, die sich auf die Bekämpfung von Bestechung und Korruptionsbekämpfung beziehen, einschließlich des US Foreign Corrupt Practices Act und des UK Bribery Act 2010. 3.4. In allen anderen Fällen der Verspätetseinlieferung oder Nichtlieferung ist die Haftung von Arktis auf die Zahlung von liquidationenden Schäden gemäß Ziffer 3.5 beschränkt. Dem Käufer stehen keine weiteren Rechtsmittel wie Rücktritt vom Vertrag, Minderung des Vertragspreises oder Ersatzleistung durch Dritte zu. Die Mitglieder der ARD sind alle unabhängige öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten – neun regionale öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten (BR, HR, MDR, NDR, RB, RBB, SWR, SR, WDR) sowie die Deutsche Welle (DW) und das Deutschlandradio (DLR) als internationale öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten. Acht Sender und ein Radiosender haben sich verbindlich zu diesem Vertrag verpflichtet, die anderen können dem Vertrag optional beitreten. Die maximale Anzahl der unterstützten IT-Anwender beträgt ca. 45.000 Mitarbeiter an den Stationen. Die Mitarbeiter von DATAGROUP werden direkt am Standort der Hauptstandorte der Sender sein. Die regionalen Einrichtungen werden vom Vor-Ort-Unterstützungsnetz deutschlandweit betreut. 16.3. Die empfangende Partei darf ihren Mitarbeitern, Lieferanten, Unterauftragnehmern und Beratern vertrauliche Informationen nur in dem Umfang übermitteln, der zur Erfüllung des Vertrags erforderlich ist, und nur unter der Bedingung, dass diese Mitarbeiter, Lieferanten, Unterauftragnehmer oder Berater an eine Vertraulichkeitsverpflichtung gebunden sind, die den Verpflichtungen entspricht, die die empfangende Vertragspartei gemäß dieser Klausel hat.

5.7. Die Zahlung einer Vertragsstrafe ändert nichts an der Verpflichtung des Lieferanten zur fristlosen Lieferung und das Unternehmen behält sich alle anderen gesetzlichen und vertraglichen Rechte und Rechtsbehelfe bei verspäteter oder unvollständiger Lieferung vor. Pliezhausen, 07.05.2019. DIE DATAGROUP hat die öffentliche Ausschreibung für die Umverteilung von Service Desk und Vor-Ort-Diensten der ARD, der gemeinsamen Organisation der regionalen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, gewonnen. Der Vertrag mit einer Laufzeit von mindestens vier Jahren inklusive der Option auf eine Verlängerung um vier Jahre hat ein Gesamtvolumen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. “Diesen Auftrag haben wir aufgrund eines wirtschaftlich überzeugenden Konzepts erhalten, das wir auch auf Basis unserer relevanten Referenzen und Erfahrungen erstellen konnten”, so DATAGROUP COO Dirk Peters. “Dank unserer zehnjährigen Betriebszugehörigkeit für den NDR kennen wir die Bedürfnisse der IT-Anwender in der Fernseh- und Radiobranche von vornherein. Live-Programme und Content-Management-Systeme erfordern eine schnelle Reaktion und eine entsprechende Service-Fähigkeit. Wir sind stolz darauf, dass die ARD unseren Service deutschlandweit nutzen wird.” 4.1. Der Lieferant darf Dritte ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens nicht zur Erfüllung seiner Vertragspflichten verpflichten und der Lieferant bleibt für die von Dritten erbrachten Leistungen verantwortlich und haftbar.

Um den Bedürfnissen von Projektträgern in Biotechnologie und grüner Chemie gerecht zu werden, stellt die ARD ihr Know-how und Know-how und die Auftragsfertigung mit flexiblen Geräten zur Verfügung, um ihre Produktion zu skalieren. Kurz gesagt, bietet es maßgeschneiderte Unterstützung. 1.1. Diese Verkaufsbedingungen (die “Bedingungen”) gelten für alle Verträge im Zusammenhang mit dem Verkauf von Materialien, Geräten, Maschinen, Software und Dienstleistungen (die “Waren”) von Arktis Radiation Detectors Ltd (“Arktis”),an einen Kunden (den “Käufer”), sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. 5.6. Zusätzlich zu den oben genannten Vertragsstrafen bei verspäteten oder unvollständigen Lieferungen von mehr als 20 Tagen ist die Gesellschaft berechtigt, den Vertrag zu kündigen und die Bestellung mit sofortiger Wirkung schriftlich für nichtig zu erwirken.

Comments are closed.

Blog Home
  • Subscribe!

    • iTunes

    • RSS
  • Direct Contact!

  • Badges

    Produced with REAPER!