Klagerücknahme Muster haufe

Posted by admin - July 23rd, 2020

Die Versammlung der Zivilkammern des Berufungsgerichts wies jedoch darauf hin, dass es sich bei dem Berufungsverfahren um ein Gerichtsverfahren in Abhängigkeit von einer Frist handelt, so dass es nicht möglich ist, eine Beschwerde zurückzuziehen, um dies später einzureichen. Die Rücknahme des Beschwerdeantrags und der Klage sind daher unterschiedlich. Nach Ansicht der Versammlung ist nur ein Verzicht auf die Beschwerde möglich, da sie für die Beschwerde unbedingt und endgültig sein muss. Entscheidungen des District of Columbia Court of Appeals in den letzten Jahren haben die Waage zugunsten von Eigentumswohnungen über Hypothekenpfandrechte gekippt, bei denen beide Pfandrechte an eine Immobilie anhängen. Zuerst in Chase Plaza Condo. Ass`n v. JP Morgan Chase Bank, N.A., das Court of Appeals entschied, dass D.C. Eigentumswohnungszwangsversteigerungssatzung Eigentumsrechte eine “Super-Priorität” gab, die, wenn sie ausgeübt wurden, sogar ein Hypothekenpfandrecht erster Priorität erloschen. Aufbauend auf dieser Entscheidung entschied das Berufungsgericht in der Rechtssache Liu v. U.S.

Bank, N.A., dass eine Eigentumswohnung nicht bereitwillig auf ihr Superprioritätsrecht zugunsten eines Hypothekenpfandrechts erster Priorität verzichten könne. Eine kürzlich eitel eitel Entscheidung des D.C. Superior Court, Wells Fargo Bank, N.A., v. Hyun Uk Lee, et al., 2017 CA 007966 R(RP) (D.C. Cir. 27. Februar 2020), zeigt jedoch einen Weg, wie die Vorinstanz die Aktien zugunsten von Hypothekenpfandrechten ausbalanciert. In Lee belasteten die Grundstückseigentümer das Objekt 2005 mit einem Hypothekenpfandrecht. Im Jahr 2010 leitete der Wohnungsverband eine Zwangsvollstreckungsklage für unbezahlte Eigentumswohnungen ein und notierte eine Bekanntmachung über den Zwangsversteigerungsverkauf für die Immobilie. Beim Verkauf der Eigentumswohnung im selben Jahr kaufte der Verein die Immobilie.

Sie hat jedoch nicht sofort ihre Tat ausgeführt. Im Jahr 2017 reichte Wells Fargo, der Begünstigte des Hypothekenpfandrechts, eine gerichtliche Zwangsvollstreckungsklage gegen die Mortgagors vor dem D.C. Superior Court ein. Zwei Jahre später verkaufte ein gerichtlich bestellter Treuhänder die Immobilie bei Zwangsversteigerung an einen Dritten. Erst nach der Zwangsversteigerung von Wells Fargo vollstreckte und notierte der Verein seine Zwangsvollstreckung aus dem Verkauf 2010. Der Verein griff daraufhin in Wells Fargos Zwangsvollstreckungsklage ein und reichte eine Gegenklage auf den stillen Titel ein, in der er behauptete, dass der Verkauf von Wells Fargo 2010 das Hypothekenpfandrecht von Wells Fargo ausgelöscht habe. In einem summarischen Urteil entschied der Gerichtshof gegen den Verein und stellte fest, dass die stille Titelklage durch Laches ausgeschlossen war.

Comments are closed.

Blog Home
  • Subscribe!

    • iTunes

    • RSS
  • Direct Contact!

  • Badges

    Produced with REAPER!